Salève - Massif du Coin - Fil ou Face (oder der grosse Grat) - Salève - Massif du Coin - Genevois - Jura S - France

Salève - Massif du Coin - Fil ou Face (oder der grosse Grat)

Salève - Massif du Coin - Genevois - Jura S - France

Information
Min / max altitude600m / 1380m
Duration1 day
Main facingNW
Route typeloop_hut
GearAbseilen ist mit einem 50m Seil möglich. Klemmkeile, oder Friends sind unnötig.
Source

Eine der einfacheren Routen in der Wand. Die Route folgt einen großen Riß und ist vom Parkplatz leicht zu erkennen.

Anstieg

20 Minuten.

  • Am Parkplatz (Tennisplatz) an einem Brunnen vorbei und durch eine Schranke, den Weg folgen.
  • Nach ca. 500m, im Wald, den aufsteigenden Trampelpfad nach links nehmen, der zur Westwand führt.
  • Der Trampelpfad führt zwischen einem Horn (Corne du Coin) und der Wand nach oben.
  • An der Morganwand einen Pfad, der 5m unterhalb der Westwand entlangläuft, folgen.
  • Unterhalb eines großen gelben Risses (bevor der Pfad nach unten führt), 10m im 3er Bereich hinaufklettern (leicht, aber ausgesetzt)
  • Nach rechts ungefähr 10m zur Westwand hin queren. Terrasse mit einem Ring (erster Stand). Der Felsen ist gelb.

Route

Die ersten 2 Seillängen folgen, der Route La Jaune (die Gelbe).

L# | 4a | | Total abgeriebener gelber Felsen. Generationen von Kletterer sind hier entlang gepilgert. Stand mit Kette. L# | 4a | | Total abgeriebener Felsen. Start in einem Riß. Schöner Kamin am Ende der Seillänge. L# | | | Verbindung um zu einem großen Riß zu gelangen L# | 6a | | Kurze Seillänge entlang eines Risses. Dann kurze 5m Querung. 5 Sterne Stand auf einem Balkon. L# | 5b | | Altertümliche Kletterei in einem Kamin. Man sollte nicht zu tief hineinklettern und versuchen so schnell wie möglich nach links zum Grat zu gelangen. Danach dem Grat und der Wand entlang. Mit einem 50m Seil ist es empfehlenswert, den Stand auszulassen und gleich L6 weiterzuklettern (dementsprechend auf den Seilzug aufpassen) L# | 5c | | Kurze Seillänge die am Grat hochgeht. Angenehmer Stand auf einen Felsblock, der im Riß feststeckt. L# | 6a | 40m | Phantastische Seillänge. Etwas schwieriger Start. Danach extrem luftige Kletterei entlang des Grates. L# | 6a+ | | Eine etwas schwierigere Stelle auf einer Platte. Danach verläßt man den Grat, indem man zur Hauptwand hin spreizt. Stand mit Kette. L# | 5c | 35m | Anfangs eine etwas schwierigere 3m Querung nach rechts. Danach viele Griffe. L# | 4 | | Bohrhaken vorhanden. Kein Stand (aber Bäume um einen Stand zu legen). L# | 4 | | Bohrhaken vorhanden. Der Stand kann an einem Baum gelegt werden.

Falls man noch weiterklettern will, kann man noch 2 Seillängen in der Wand des Bonhomme und eine Route in der Corraterie mitnehmen. In diesem Fall klettert man in 14-15 Seillängen den ganzen Salève hinauf !

Abstieg

Es existieren viele Möglichkeiten (siehe Photo rechts). Der kürzeste Abstieg erfolgt über den Etiollets Pfad]. Ein Topo kann hier eingesehen werden.

Vorsicht: in dieser Gegend sind die Wege, keine Wege sondern eher Pfade. Sie sind allesamt ausgesetzt und nicht immer einfach zu finden. Falls man vorhat nachts abzusteigen, sollte man diese gut kennen. Sonst ist eine Voraberkundung unerläßlich.

Eine der längsten Routen am Salève. Phantastisch, mit erstaunlichen (SL5, SL6) und dann sehr luftigen Seillängen (SL7 und SL8). Panorama über Genf, den See und dem Jura. Im Sommer scheint die Sonne erst ab Mittag auf die Wand.

Creative Commons logo

The text and images in this page are available
under a Creative Commons CC-by-sa licence.