Grossvenediger - aus dem N - Venedigerscharte - Pustresi - Hohe Tauern - Austria
Information
Min / max altitude2547m / 3666m
Duration2 days
Main facingN
Route typereturn_same_way
GearCorda, piccozza e ramponi indispensabili
Glacier gear required
Source

Großartige und klassische Route in einer grandiosen Hochgebirgsumgebung. Oft überfüllt und fast immer Skispur; Trotzdem kann die Ausrichtung bei Nebel problematisch sein und der Gletscher ist aufgrund der zahlreichen Gletscherspalten sehr heimtückisch.

Zugang

Kürsinger Hütte (2547), Neukirchen a. Venediger (Venediger - Nord).

Aufstieg

Kürsinger Hütte

Vom Obersulzbachtal aus können Sie je nach Jahreszeit, Schneelage und Lawinenabfall mit einem Taxi Orte in unterschiedlichen Höhen erreichen. Die wahrscheinlichste Zeit in der Nachsaison liegt auf halber Strecke zwischen der Postalm und der Talstation der Seilbahn für die Kürsinger Hütte (ca. 1800m). Von hier weiter den Feldweg entlang, bis zur Seilbahnstation, ca. 1900m, es muss je nach Schneezustand entschieden werden, ob man den Sommerweg oder den Winterweg länger, aber sicher und unersetzlich mit starker Anwesenheit von Pistenpfaden fortsetzt schnee auf dem keeslahner und zwischen den felsensprüngen, an denen der sommerpfad teils mit metallseilen versehen vorbeiführt. Der Winterweg führt im flachen Tal in südöstlicher Richtung weiter, erreichte den Obersulzbachgletscher, folgte ihm in nordöstlicher Richtung bis auf eine Höhe von ca. 2450 m und stieg dann leicht die Moränenhänge des orografischen rechten Gletschers in Richtung W-NW hinauf. Die Zuflucht ist über eine kurze Abfahrt zu erreichen. Der Sommerpfad erfordert keine besonderen Beschreibungen, ist gut nachverfolgt und in seinem zentralen Abschnitt ziemlich steil, wo eine Reihe von Metallkabeln, Befestigungen und künstlichen Schutzvorrichtungen den Transport erleichtern und sicherer machen. Wenn diese Alternative möglich ist, ist es ratsam, Rucksack und Ski der Seilbahn anzuvertrauen, die sie zum Tierheim transportiert, damit sie gleichzeitig leicht und schnell fahren können. Großvenediger

Route

Vom Kürsinger Hütte 2547 m steigen Sie einige Meter nach Nordosten und steigen dann, wo die Morphologie des Abhangs es zulässt, auf den Obersulzbachkees ab. Es geht in Richtung NE, eher mitten auf dem Gletscher. Der Hang ist leicht, in der Nähe des Seraks, der bei gutem Schnee harmlos wird, bewegen Sie sich in Richtung N; Nach den Gletscherspalten biegt er entlang des weiten Gletscherbeckens nach SE ab. Bald ist die Venedigerscharte 3413m sichtbar, die über eine steilere Rampe zu erreichen ist. Von hier aus erreicht man in SWer Richtung durch breite und leichte Hänge mühelos den Großvenediger Grat, auf dem man in wenigen Minuten den Gipfel berührt, der von einem großen Kreuz überragt wird.

Abfahrt

Für die Aufstiegsroute, ohne zur Berghütte zu steigen.

Creative Commons logo

The text and images in this page are available
under a Creative Commons CC-by-sa licence.